Stimmen

global local is a picture that transcends culture and brings the world into a small space. As a bridge builder I see this as a potential for making our surrounding a global village. 40 days intercultural learning will transform your church landscape. The trial will convince you!
﹣ Steve Ogedegbe
Steve Ogedegbe, pastor of an international church in Kassel, leader of Himmelsfels gGmBH in Spangenberg, Hessen, co – worker at the international service in Kassel through the EKKW
Steve Ogedegbe works at the moment as a bridge builder and lecture at the CVJM-Hochschule, as an integrational and intercultural trainer. He loves the picture that unites culture, therefore, he is an ambassador of peace among cultures.
Das Besondere ist, dass die 40 Tage Begegnungen aus dem gemeinsamen Beten und Arbeiten von Glaubensgeschwistern aus unterschiedlichen Orten der Welt entstanden sind. Im interkulturellen Miteinander scheint ein Stück Himmel verborgen zu sein.
﹣ Frauke Junghans
Frauke Junghans, freiberufliche Gemeindeberaterin und Organisationsentwicklerin
Fraukes Beruf ist es, Menschen Raum zu eröffnen um ihrer Sehnsucht auf die Spur zu kommen und um bestmögliche Gespräche miteinander zu führen.
„Ich wünsche mir eine Gemeinde die auf Liebe, Bescheidenheit und Freude gebaut ist. Global local legt für mich den ersten Baustein für diese Kirche von morgen.“
﹣ Dung Bich Nhi Dang
Dung Bich Nhi Dang, Theologiestudentin an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel
Bich Nhi (Myo) studiert zurzeit Theologie an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal/Bethel. Sie strebt danach, Jesus in ihrem Leben nachzufolgen. Für sie sind Liebe und Demut grundlegend. Myo liebt Snacks. Chips oder Sushi – Hauptsache, es schmeckt lecker!
„In global local finde ich eine Weggemeinschaft und einen gebündelten Erfahrungsschatz interkultureller Praxis, von dem jede und jeder profitieren darf.“
﹣ Jonathan Hong
Jonathan Hong, Projekt-Pionier in der Internationalen Evangelischen Gemeinschaft Wuppertal und Pfarrer in der EKiR
Jonathan ist in Köln geboren und in einer südkoreanisch-internationalen Freikirche religiös sozialisiert. Heute ist er mit Begeisterung evangelischer Pfarrer. Ihn fasziniert die Vielfalt der weltweiten Kirche und sein Herz schlägt dafür, Menschen unterschiedlicher Konfession zusammenzubringen.
„Darf ich euch mitnehmen, hinter den Horizont zu schauen? Lasst uns miteinander unterwegs sein – aus unterschiedlicher Herkunft zur einen gemeinsamen Zukunft Gottes!“
﹣ Heidi Josua
Referentin für interkulturelle Projekte im Evang. Salam-Center und in der Arabischen Evang. Gemeinde Stuttgart
Heidi ist leidenschaftlich interkulturell: seit fast 40 Jahren mit dem Orient verheiratet, standesamtlich - und mit dem Herzen. Sie braucht den Klang der arabischen Sprache genauso wie die Musik Bachs. Mit christuszentrierten arabisch-deutschen Kunstprojekten lässt sie sich selbst und andere von Gott berühren. So schlägt sie Brücken zwischen Menschen und Kulturen und ermutigt sie, „das Beste jeder Welt“ zum Leuchten zu bringen.
Die Einheit in Christus ist ein wunderbares Geschenk, welches im Evangelium verankert ist. Diese Einheit gilt es zu bewahren und zu kultivieren. Ich finde, dass global local ein wunderbares Tool ist, um die kultur- und konfessionsübergreifende Einheit zu fördern.
﹣ Mike Lee
Dezernent für Internationale Gemeinden und Interkulturelle Öffnung in der Evangelische Kirche im Rheinland; Geschäftsführung Internationaler Kirchenkonvent Rheinland-Westfalen
Interkulturalität ist ein wesentlicher Teil meiner Lebensbiografie: Meine Eltern sind aus Südkorea nach Deutschland gekommen, ich bin in Deutschland aufgewachsen, habe in Amerika und in Kanada gelebt und lebe seit 2007 mit meiner Familie in Düsseldorf.
40 Tage interkulturelle Begegnung hilft, kulturelle Vielfalt als große Bereicherung für das Miteinander zu erleben.
﹣ Horst Engelmann
Leiter Weltweite Mission Forum Wiedenest + Koordinator JesusUnites
Horst ist seit vielen Jahren im Einsatz für die interkulturelle Vernetzung in Deutschland unterwegs, lebte selbst längere Zeit mit seiner Familie in Tansania und ist immer noch begeistert, von anderen Kulturen zu lernen.

Hol dir den global local Newsletter!