Was wir vorhaben

Global local ist ein vierjähriges Projekt, das im Oktober 2020 gestartet ist. Das große Ziel: ein 40-tägiger global local-Prozess soll bis 2024 an Hunderten von Orten in ganz Deutschland stattfinden. 

Aber natürlich müssen wir Schritt für Schritt vorgehen. Und vieles erst entwickeln. Hier eine kurze Skizze, was wir vorhaben.

In konzentrischen Kreisen soll sich global local in den Folgejahren ausbreiten. 

Am besten jetzt schon für die Fastenzeit 2022 einen 40 Tage-Prozess zu global local planen. Aber natürlich sind auch andere Zeitfenster möglich.

Natürlich werden wir in den Folgejahren das Materialpaket und alle Ideen weiterentwickeln. Und auch an Checklisten und Support für die lokale Öffentlichkeitsarbeit arbeiten. 

Zudem werden wir Zug um Zug global local bei entsprechenden Events vorstellen und mit einem Stand präsent sein. Oder wir unterstützen euch, das zu tun..

Öffentlichkeitsarbeit
Logo-Entwicklung. Digitale Kommunikationskanäle (Homepage und Instagram) entstehen. Ihr wollt auf dem Laufenden bleiben in Sachen global local? Dann gleich unseren Newsletter abonnieren. Schritt für Schritt entstehen auch Clips und digitale Vorlagen, um vor Ort für global local zu werben und einzuladen. Hast du Lust bei unserem Instagram Kanal mal für zwei Wochen ein Takover zu übernehmen? Dann meldet euch bei Tobias Kenntner.
2021
Pilot-Orte
2021 suchen wir 15 Organisationen und Gemeinden, die mutig sind. Und die mit uns Prozess know how, Ideen und Materialien weiterentwickeln. Im Pilot-Jahr muss der lokale Prozess auch nicht unbedingt 40 Tage lang sein. Einige planen z.B. im Herbst einen „global local Monat der Begegnungen“. Ihr habt Lust, global local mit zu gestalten? Ihr braucht nicht alles schon fix und fertig? Dann meldet euch als Pilot-Ort bei Denzel Thys.
Materialien & Ideen
Ein paar erste Ideen für Gruppen finden sich hier. Weitere werden bis Sommer 2021 folgen. Noch ist das eine größere Baustelle. Hier findet ihr einen Überblick, was entstehen soll. Übrigens: Wir haben ein kleines Redaktionsteam, das hier mit denkt, mit schreibt und mit entwickelt. Lust dabei zu sein? Dann kontakte Barbara Matt.
Prozess-Begleitung
Wir suchen Menschen, die die Vision von global local teilen und lokale Prozesse dann als externe Berater:innen begleiten. Das wäre was für dich? Dann melde dich bei Fred Eick .
Strategische Partner
Könnte global local bis 2024 irgendwann zum Jahresthema in eurer Kirche/Organisation werden? Wir suchen weitere strategische Partner, die einen kräftigen Schub interkultureller Öffnung in ihre Netzwerke bringen wollen. Und viele örtliche Gemeinden oder Initiativen gewinnen, bei global local mitzumachen. Einfach bei Denzel Thys melden.
2022-2024

Welches Zeitfenster passt für einen global local-Prozess vor Ort?

Natürlich bietet sich die Fastenzeit vor Ostern an. Nach dem Motto: dieses Jahr mal „Sieben Wochen nicht ohne, sondern mit…“.

Auch zwischen Ostern und Pfingsten lässt sich ein 40 Tage-Prozess gut eingefügen.

Oder vielleicht mit dem neuen Schuljahr einen starken Akzent in allen Gruppen und Kreisen setzen? Auch der Reformationstag lässt sich gut einbeziehen.

Global local will die Erneuerung der Kirche hin zu mehr kultureller Vielfalt. Damit wir den Reichtum des Volkes Gottes auch vor Ort entdecken.

Hol dir den global local Newsletter!